news

16.01.2020

Die weiteren Bauträger der ersten Etappe

Wie der Gemeinderat heute bekannt gab, hat die Stadt im Dezember ein Entwicklungs-Zusammenarbeit mit einem Anleger-Konsortium vereinbart. Das Konsortium besteht aus der Pensionskasse der Berner Kantonalbank, der Personalvorsorgekasse der Stadt Bern und der Schweizerische Mobiliar Asset Management AG. Im weiteren wurde eine Entwicklungs-Zusammenarbeit mit der Burgergemeinde in Hinblick auf die Rolle des Burgerspittels auf dem Areal vereinbart.

Diese Vereinbarungen sind ein wichtiger Schritt zur Konkretisierung der ersten Etappe. Die Hauptstadt-Genossenschaft ist bestrebt schon früh in Austausch mit allen potentiellen Bauträgern zu kommen und begrüsst die baldige Koordination der Bauprojekte der ersten Etappe. Nur so kann ein als ganzes funktionierendes, sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltiges Quartier entwickelt werden.